Mobil+Fit Physiotherapie

Kinesio Tape/ Tape

Bei uns können Sie mit zwei Arten von Tape versorgt werden. Je nach Erkrankung und Beschwerdebild werden wir die Anlagen auswählen. 

Kinesiotapes verfolgen dabei den Verlauf von Muskeln, Faszientriggerbändern, Lymphabflussrichtungen oder Nerven ohne Bewegungen einzuschränken. Sie reduzieren Schmerzen und verbessern die Blutzirkulation und den Lymphabfluss. 

Da viele Beschwerdebilder aus Funktionsstörungen wie mangelnder Elastizität und fehlender Muskelkraft resultieren kommt der Bewegungsapparat irgendwann aus dem Gleichgewicht und es entstehen Entzündungen, Schwellungen  und Schmerzen. Auch innere Organe können über den kutivisceralen Reflexbogen betroffen sein und funktionelle Probleme bereiten.

Hier hilft das Kinesiotape bei einer schnellen Schmerzreduktion und einer Verbesserung der Muskel- und Gelenkfunktion. Ödeme werden reduziert, weil Lymphabfluss und Durchblutung verbessert werden.


häufige Indikationen:

- Nacken- und Rückenschmerzen, Brachialgie und Ischialgie

- Schulterschmerzen jeglicher Art

- Tennis- und Golfer- Ellenbogen, Bicepssehnenentzündung 

- Schmerzen der Oberschenkelmuskulatur, Reizungen der Sehnenansätze   der Hüfte und des Kniegelenks

- Entzündungen der Achillessehne 

- Muskuläre Verspannungen und fasziale Verklebungen



Das klassische Tape dient dagegen vorwiegend der Ruhigstellung, Stabilisierung und Verletzungsprophylaxe von Gelenken. Das wohl am häufigsten angewandte Tape ist wohl das Tape nach einem Supinationstrauma (Umknicken mit dem Sprunggelenk), aber auch Verletzungen nach Sportunfällen, Schulterluxationen und durchgetretenen Fußgewölbe sind sinnvolle Anlagen.


Ein Tape kostet je nach Material, Zeitaufwand und Größe zwischen 8 - 15 .- €.







 
Anrufen
Email